Wir benutzen eigene Cookies und von dritten, um User experience am surfen zu verbessern. Wenn Sie hier weiter surfen verstehen wir, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können die Einstellungen ändern oder mehr Information hier bekommen Mehr Information Akzeptieren
  • HOTELS Reiseziel WIRD GELADEN Land Ortschaft Daten auswählen Einreisedatum Ausreisedatum Zimmernummer Zimmer Zimmer 1

BARRIEREFREI GIRONA

Die Stadt Girona arbeitet jeden Tag daran, eine offene Stadt zu sein, die jeder Bürger oder Besucher unabhängig von seinem körperlichen Zustand genießen kann.

Das geht so weit, dass die Webseite der Touristenbüros von Girona einen Tourismusführer für alle, anbietet, der ständig aktualisiert wird. Dort wird eine Liste an Bauwerken und deren Maß an Barrierefreiheit geboten sowie eine Auswahl an Unterkünften und behindertengerechten Hotels mit Informationen über die Zimmer, Badezimmer und gebotenen barrierefreien Services.

La Força Vella

In der Antike errichteten die Römer eine mächtige Festung, die einen fast dreieckigen Bereich umschloss. Es handelte sich um eine Art Akropolis. Sie stellt die erste Umgrenzung der Stadt dar, ist seit dem Jahr 1000 unverändert und sogar heute noch in manchen Mauerteilen erkennbar. Seite 11 des Führers beschreibt die Durchreisebedingungen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität.

Der Dom

Sie wurde zwischen dem XI und XVIII Jahrhundert errichtet und besteht aus Mauern und Zwischenräumen verschiedener Stile. Diese reichen vom Romanischen (Kloster und Turm von Karl dem Großen) bis hin zum Barock der Fassade und des Treppenaufgangs. Ihr einzigartigstes Element ist das große Kirchenschiff (VV-XVI Jahrhundert), das den größten gewölbten gotischen Raum der Welt darstellt (23 Meter). Weitere Informationen über die Barrierefreiheit finden Sie hier (Seite 12).

Vi Platz und die Rambla von Freiheit

Beide sind sehr gedrängte Räume mit Gebäuden, die von Bogengängen, niedrigen Decken und ungleichmäßigen Bögen gekennzeichnet sind. Die Rambla war schon fast immer das Haupteinkaufs- und Freizeitzentrum Gironas. Außerdem sind dort mehrere interessante Gebäude konzentriert, wie die Casa Norat (1912), mit ihrer bemerkenswert modernistischen Fassade. Die Plaça del Vi auf der anderen Seite wird vom Rathaus und dem städtischen Theater eingegrenzt. Beide Gebiete sind barrierefrei und damit gut für Personen mit eingeschränkter Mobilität zugänglich.

Onyar Häuser

Die Stadt ist aus Stein gebaut und bietet spekatuläre Bilder von Arkadenplätzen und steilen Gassen, die allerdings trotzdem gut von außen für Menschen im Rollstuhl begehbar sind. Besonders hervozuheben sind die Häuser am Onyar (dem Fluss, der durch die Stadt fließt), die durch ihre Farben sehr lebhaft aussehen. Zusammen mit der Kathedrale und Sant Feliu erhalten Sie ein sehr symbolisches Bild von Girona.

Filmmuseum

Es zeigt die wertvolle Kollektion von Tomàs Mallol, "pre cinema", die von den ersten sich bewegenden Bildern des Schattentheaters bis zum heutigen Kino reicht. Auf Seite 21 des Führers finden Sie weitere Informationen hinsichtlich der Zugangsmöglichkeiten für gehbehinderte Menschen



Hotel Vilar Rural Sant Hilari GI-541, Km 9, Girona Das Hotel Vilar Rural de Sant Hilari liegt in Selva Comarca, am Stadtrand, nah am Montseny-Park, mit dem Auto 37 Minuten entfernt von Gerona. Umgeben von Bergen, Tälern, Kiefern-, Eichen-, Encina... 149,70 € >

SPAREN SIE MIT OMNIROOMS

Erhalten Sie unsere exklusiven Angebote per E-Mail.

E-mail